G-Klassifizierung

Warum gibt es eine G-Klassifizierung?

Warum gibt es eine G-Klassifizierung?

Eine Mehrzahl kleinerer konzessionierter Beherbergungsbetriebe konnte bislang nicht für eine Teilnahme an der Deutschen Hotelklassifizierung gewonnen werden. Die wesentliche Ursache hierfür dürfte sein, dass eine Vielzahl der Hotelkriterien aus dem Tagungs-, Wellness- oder Restaurantbereich auf Pensionen und Gästehäuser nicht zutreffen.So verfügt bspw. nur eine Minderheit der Pensionen aufgrund ihrer Hausgröße über eine eigenständige Rezeption.

Aus diesem Grund hat der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA Bundesverband) die Einführung eines weiteren Markenproduktes, der »Deutschen Klassifizierung für Gästehäuser, Gasthöfe und Pensionen« zum 01. Juli 2005 beschlossen.

An wen richtet sich die G-Klassifizierung?

An wen richtet sich die G-Klassifizierung?

Die Deutsche Klassifizierung für Gästehäuser, Gasthöfe und Pensionen wendet sich an nach dem Gaststättengesetz konzessionierte Beherbergungsbetriebe mit mehr als 9 Gästebetten und nicht mehr als 20 Gästezimmern, die keinen Hotelcharakter aufweisen und in deren Betriebsname der Begriff »Hotel« nicht enthalten sein darf. Wie bei ihrer »großen Schwester«, der Deutschen Hotelklassifizierung, sorgt eine strenge und regelmäßige Überprüfung der Häuser und Kriterien für eine hohe Akzeptanz der G-Sterne am Klassifizierungshimmel in Deutschland.
 
Gästehäuser, Gasthöfe und Pensionen werden in Kategorien von einem bis zu fünf Sternen eingestuft.
Zur Unterscheidbarkeit der Klassifizierungssysteme für den Gast wird den Sternen stets ein »G« vorangestellt. »G-klassifizierte« Betriebe erhalten ein attraktives Emaille-Schild, das mit dem der Deutschen Hotelklassifizierung nicht verwechselt werden kann.

Wer klassifiziert?

Wer klassifiziert?

Mit der organisatorischen Durchführung der Deutschen Hotelklassifizierung hat der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern e.V. die BTG Bayern Tourist GmbH beauftragt, die in Kooperation mit den Bayerischen Tourismusverbänden und den regionalen Industrie- und Handelskammern (Schlichtungsstellen) tätig ist.

Die Kriterien - Auszug aus dem Kriterienkatalog der G-Klassifizierung

Wie läuft die Klassifizierung ab?

Wie läuft die Klassifizierung ab?

  • Der Betrieb füllt das Antragsformular sowie die Vereinbarung zur Durchführung der Deutschen G-Klassifizierung vollständig aus uns sendet beides unterzeichnet per Post, Fax oder Email an die BTG Bayern Tourist GmbH, Prinz-Ludwig-Palais, Türkenstraße 7, 80333 München Tel. 089 / 280 98 99, Fax 089 / 280 99 31 Email: info@btg-service.de.
  • Der Betrieb erhält die Unterlagen per Email sowie die Rechnung über die Prüf- und Auswertungsgebühr auf dem Postwg.
  • Sobald die erforderlichen Unterlagen sowie der Rechnungsbetrag bei der BTG eingegangen ist, erfolgt die Terminkoordination.
  • Alle Häuser werden vor Ort durch zwei Mitglieder unseres BTG-Klassifizierungsteams hinsichtlich der Erfüllung der Kriterien und des Gesamteindrucks geprüft.
  • Bei erfolgreicher Klassifizierung, also dem Regelfall, erhält der Betrieb die Urkunde sowie das repräsentative Emailleschild mit der Anzahl der verliehenen Sterne.
  • Die Klassifizierung erfolgt für die Dauer von drei Jahren. Eine Wiederholungsklassifizierung schließt sich nahtlos an.

    Gerne führen wir auch zunächst eine unverbindliche Probeauswertung für Sie durch. Hierfür bitten wir um Übersendung des ausgefüllten Erhebungsbogens mit dem Vermerk "Probeauswertung" sowie Angabe der angestrebten Kategorie.

          Weitere Informationen finden Sie unter www.g-klassifizierung.de

Zu Ihrem Vorteil

Zu Ihrem Vorteil

Mit sauber voneinander abgegrenzten Klassifizierungssystemen ist gewährleistet, dass eine bessere Übersicht und damit Klarheit über die im Deutschlandtourismus anzutreffenden Klassifizierungssysteme (Deutsche Hotelklassifizierung, Deutsche Klassifizierung für Gästehäuser, Gasthöfe und Pensionen, DTV-Klassifizierung für Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Privatzimmer) herrscht.
 
Die Kriterien der Deutschen Klassifizierung für Gästehäuser, Gasthöfe und Pensionen sowie nähere Informationen finden Sie unter www.g-klassifizierung.de.